Sorry, you are not supposed to download these...

Book Online

* Please Fill Required Fields *

Oh, wo ist die Zeit geblieben…

Allgemein / No Comment / 12. August 2018

Regelmäßige Blogeinträge sind schwieriger, als es den Anschein hat. Vorallem, wenn viel los ist – neben der kaum aushaltbaren Hitze, einem Umzug, Küchenbau, wohlverdientem Urlaub und Familienfeiern habe ich in den letzten Monaten nicht nur fotografiert, sondern auch viel im Videobereich gearbeitet. Dazu habe ich mir das Feiyu Tech a2000 Dual Handle Gimbal gekauft, mit dem ich bisher sehr zufrieden bin. Besonders die Investition in den Zweihandgriff habe ich nicht bereut, da ich bereits mit Einhand-Gimbals gearbeitet habe und das sehr auf den Schulter- und Nackenbereich ging. Für meine derzeitige Sony e-Mount Ausrüstung reicht die Leistung völlig aus, allerdings ist die Montage anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Hat man das Gimbal dann jedoch gut ausbalanciert, kann die Kamera mithilfe der Schnellwechselplatte fix auf- und abgeschnallt werden, was für mich einer der Hauptgründe für Feiyu Tech war, da ich oft Foto und Video miteinander verbinde und dementsprechend flexibel bleiben möchte.

Und sonst so?

Auch in diesem Sommer organisierte mein Mann Benedikt die Konzertreihe „Matinee im Grünen„, für die ich seit einigen Jahren nicht nur die Plakate, Banner und Broschüren designe, sondern die Konzerte auch Foto- und Video-technisch dokumentiere. Mit dem Schauspielhaus Bochum habe ich für das Theaterstück „Ich bin nicht Dornröschen“ als Videografin zusammengearbeitet und meinen alten Arbeitgeber, die Schauspielbühnen Stuttgart, durfte ich in den Endprobenwochen zweier Stücke auch noch einmal unterstützen. Ich hatte ja bereits über das Künstlerfoto der Band GETIER berichtet, nun kam das Musikvideo zum Song „Hideous“ heraus, das ich gemeinsam mit Nico Kleemann gedreht und geschnitten habe. Mittlerweile wurde es auf verschiedenen Plattformen über 100 000 Mal angesehen. Jetzt planen wir fleißig das nächste… 😉 Die Jazzband „Der weise Panda“ war vor wenigen Wochen im Studio und hat ein fantastisches Album aufgenommen (man darf sehr gespannt sein), dabei habe ich sie einen Tag begleitet (auf darauf darf man gespannt sein, das Material ist heiß und willig!). Dann hat mich Ende Juli das recorder consort golden square aus Wien besucht und zusammen haben wir feines Material für ihr EPK gedreht (darauf darf man auch noch gespannt sein). Tja und dann gab’s noch hier was und da was und alles macht so furchtbar viel Spaß, dass die Tage nie genug Stunden haben. Und ich frage mich, warum ich meine Zeit mit einem Blogeintrag verbringe. 😀 Aus, vorbei, die Arbeit wartet!

PS: Ich hab auch eine paar neue Bilder hochgeladen, check it out!

Leave a reply